Die Bürokratie schlägt zu: Ladepunkte werden anzeigepflichtig bzw. sogar zustimmungsbedürftig…


Wer ein Elektro-Auto fährt, muss laden. In der Praxis geschieht das sehr oft in der privaten Wohnung. Und dass dort eine Wallbox bzw. ein fest installierter Ladepunkt Sinn macht, ist unstreitig. Bisher war der Nutzer frei, sich eine Wallbox nach seiner Wahl mit einer Leistung seiner Wahl auszusuchen und ohne Genehmigung des Netzbetreibers installieren zu lassen. Da die Hausanschlussleistung typischerweise ca. 30 kW beträgt, war demnach oft auch eine Wallbox mit 22 kW möglich. Bald vielleicht nicht mehr… oder doch? Weiterlesen

Fey Hill Bunnemann verstärkt sich mit Associate


Die Kanzlei Fey Hill Bunnemann Partnerschaft mbB freut sich im neuen Jahr über Unterstützung. Herr Rechtsanwalt Yannick Stahl, Absolvent der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, wird ab 2019 nach erfolgreich bestandenem zweiten juristischen Staatsexamen als engagierter neuer Anwalt in der Kanzlei tätig werden.

Herr Stahl, als gebürtiger Mannheimer, hat sich nach einem einmonatigen Praktikum bei pwc Legal im Bereich Energie- und Kartellrecht für ein Studium der Rechtswissenschaften entschieden. Er absolvierte Ausbildungsstationen bei den Kanzleien Thorwart in Nürnberg (im Bereichen des Wirtschaft- und Insolvenzrecht), Linklaters (im Bereich R&I, Banking und Finance) und Baker McKenzie (im Bereich Litigation) jeweils in München.

Herr Stahl verstärkt ab dem Jahr 2019 als Associate die Kanzlei Fey Hill Bunnemann und ist im energie- und insolvenzrechtlichen Bereich tätig.

Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Neue Blog-Serie der Kanzlei: Begriffe der Energieversorgung einfach erläutert!


Die Beratungstätigkeit der Kanzlei hat sich der einfachen Darstellung der ohnehin immer komplexer werdenden Energieversorgung verschrieben. Wir wissen, dass unsere Mandanten einerseits nicht täglich juristische Herausforderungen zu bewältigen haben und damit kein „Juristendeutsch“ verstehen oder auch verstehen müssen, denn das machen wir ja für sie. Andererseits ist bei vielen der Mandanten (Gewerbe, Industrie, Handel, etc.) die Energieversorgung nur marginales Nebenthema, mit welchem man sich nicht täglich auseinandersetzt. Daher sind dann einige Begrifflichkeiten und Regelungen so komplex, dass wir uns zum Ziel gesetzt haben, dies zu ändern!

Nun wollen wir einige Begriffe gerne einer „einfachen“ Erklärung zugänglich machen und damit auch den Rechtsanwendern Hilfestellung geben.

Deshalb starten wir nun eine neue Blog-Serie, in welcher Begriffe der Energieversorgung (Fokus: Dezentrale Erzeugung, z.B. mit Photovoltaik- oder Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sowie Elektromobilität) einfach erläutert werden. Vorgabe ist: „Kurz, knapp, prägnant und einfach“.

Teil 1 der Serie beschäftigt sich mit dem Begriff „Kraft-Wärme-Kopplung„. Später gehen wir auf die Begriffe wie „Eigenversorgung„, „Weiterleitung“ und „Direktbelieferung“ noch ein.

Schließlich ist ab vss. März 2019 auch ein lose Folge von Podcasts geplant, um einige Themen im Zwiegespräch mit einem Gesprächspartner außerhalb der Energiewirtschaft zu erörtern.

Sind Sie also gespannt auf das Jahr 2019!

Michael Hill
Partner der Kanzlei

P.S.: Geben Sie uns gerne Feedback, ob Sie die Idee gut finden! Schreiben Sie auch, sollten Sie einen speziellen Begriff haben, welchen Sie erklärt haben wollen! Hierfür können Sie gerne die Kommentar-Funktion nutzen!