Archiv des Autors: Jan Bunnemann, Rechtsanwalt, Partner

Ganz unjuristisch – Gedanken zur Frage Batterie vs. Brennstoffzelle in der E-Mobilität


Die E-Mobilität kommt. Das „Ob“ scheint geklärt, die Frage ist nur noch „wie“ und „wann“. Beim „wie“ scheidet eine weitere Frage die Geister – welche Technologie wird sich durchsetzen: Batterie oder Brennstoffzelle? Diese Frage wird uns insbesondere bei Seminaren zur Elektromobilität oft gestellt. Sicher wissen kann das keiner. Auch die Strategien der großen Hersteller sind unterschiedlich – VW setzt auf die Batterie, Toyota auf die Brennstoffzelle. Volker Blandow, Global Head of E-Mobility beim TÜV SÜD, hat in einem jüngst veröffentlichten Interview eine Lanze für die Brennstoffzelle gebrochen. Das Interview war Anlass für mich, meine Gedanken mal zusammenzutragen. Weiterlesen

Die Bürokratie schlägt zu: Ladepunkte werden anzeigepflichtig bzw. sogar zustimmungsbedürftig…


Wer ein Elektro-Auto fährt, muss laden. In der Praxis geschieht das sehr oft in der privaten Wohnung. Und dass dort eine Wallbox bzw. ein fest installierter Ladepunkt Sinn macht, ist unstreitig. Bisher war der Nutzer frei, sich eine Wallbox nach seiner Wahl mit einer Leistung seiner Wahl auszusuchen und ohne Genehmigung des Netzbetreibers installieren zu lassen. Da die Hausanschlussleistung typischerweise ca. 30 kW beträgt, war demnach oft auch eine Wallbox mit 22 kW möglich. Bald vielleicht nicht mehr… oder doch? Weiterlesen

0,5%-Regelung für E-Dienstfahrzeuge beschlossen


Es ist beschlossen – in der 61. Sitzung des Bundestags ist das „Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ verabschiedet worden (BT-Drs. 559/18) und darin auch – aus dem Titel nicht unmittelbar ersichtlich – die Änderung der Firmenwagenbesteuerung und die 0,5%-Regelung für E-Mobile und bestimmte Hybride.

Weiterlesen